h1

Verrechnungsmodalitäten

Die Verrechnung der Elternberatung und der psychologischen/ psychotherapeutischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen erfolgt zum Großteil über die Jugendwohlfahrt (JWG) und die Krankenkassen.

Bei der psychologischen Diagnostik (Kinder, Jugendliche sowie Erwachsene) ist – außer bei Fr. Dr. Schaupp (Kassenvertrag) – eine anteilige Refundierung der Kosten über die Krankenkassen möglich.

Für die Gewährleistung der Kostenübernahme ist eine ärztliche Überweisung notwendig; Überweisungen von FachärztInnen für Psychiatrie / Neurologie, Innere Medizin, Kinderheilkunde müssen nicht chefärztlich bewilligt werden.

Leistungsabklärungen ohne Verdacht auf eine krankheitswertige psychische Symptomatik werden nicht vom Sozialversicherungsträger bezahlt.

Wir informieren Sie gerne im konkreten Fall über die Verrechnungsmöglichkeiten bzw. die Höhe der Selbstbehalte.

%d Bloggern gefällt das: